Kreatiefblock-Recherche-Umsetzung

Analyse der Zielgruppe [Gastbeitrag] 4|4

Kreatiefblock-Zielgruppe

Auf die Frage, welche Zielgruppe mit einem Produkt angesprochen werden soll, hören wir von unseren Kunden nicht selten die Antwort: „Alle“. Natürlich wünscht sich jeder ein Produkt, dass jeden überzeugt. Egal ob Jung oder Alt, Anwältin oder Busfahrer, Männlein, Weiblein oder doch etwas völlig anderes. Da ist es unsere Aufgabe, den Kunden darüber aufzuklären, dass „alle“ keine richtige Zielgruppe ist und als solche nicht für die Entwicklung und Bewerbung eines Produktes geeignet ist. Stellen Sie sich vor, Sie sind Anbieter einer Online-Shopping-App für Sneaker. Und jetzt überlegen Sie mal, ob Ihre Großmutter oder die Ihres Kollegen eine potentielle Anwenderin für diese App wäre. Vermutlich eher nicht. Aber das ist in Ordnung! Je klarer eine Zielgruppe definiert werden kann, desto besser lässt sie sich erreichen. Demnach sind strenge Eingrenzungen hilfreich und zielführend. Für uns Konzeptionisten ist somit eine genaue Zielgruppenanalyse unabdingbar, denn nur so finden wir die richtigen Wege, um Ihre Zielgruppe anzusprechen. Machen Sie sich also gerne Gedanken darüber, für wen Ihr Produkt denn gedacht ist und scheuen Sie sich nicht davor, Personengruppen auszuschließen und sich dadurch immer näher an Ihre eigentliche Zielgruppe heranzustasten.