1. April 2019 kk_neu

Prag | eine geheime Desingmetropole?

Wenn man an die Tschechische Republik denkt, fällt dem einen oder anderen nicht viel dazu ein. Vielleicht die Marke „Skoda“, deftiges Essen, eine traditionelle Altstadt, Frauen in Tracht oder so etwas ähnliches. Viele vergessen, dass auch Prag im 21. Jahrhundert angekommen ist. Überall gibt es WLAN, Bankautomaten und teils veganes bzw. vegetarisches Essen. Aber Design in Prag wäre Ihnen vielleicht nicht so schnell in den Sinn gekommen. Uns tatsächlich auch nicht, bis wir es gesehen haben. Die visuellen Reklamen vor Ort sind eine reine Reizüberflutung für das menschliche Auge. Aber es sieht alles stimmig aus. Eine Mischung aus traditionellen Schildern an der Fassade von Geschäften, gemischt mit moderner und auffälliger Werbung, die Säulen, Mauern oder ganze Gebäude ziert. Dieser Anblick ließ unser Designherz höher schlagen.

Viele kleine Event- und Ausstellungsplakate waren in den Zwischenräumen zu erkennen, die auf zahlreiche Veranstaltungen und Designaustellungen in der ganzen Stadt aufmerksam machten. Natürlich waren wir auch teilweise in diesen Ausstellungen und haben uns inspirieren lassen, was die Prager Designkultur so zu bieten hat. Schlussendlich hat sich Design auch auf die Gastronomie ausgebreitet. Hochwertig und in Handarbeit hergestellte Süßigkeiten und Desserts, die in exotischen Farben und Formen daherkamen, erfreuten sich unserem Genuss. Unser Magen war mit Designerspeisen gesättigt. Nicht zu vergessen die architektonische Kulisse, die uns aufgeboten wurde. Eine nette Mischung aus traditionellen alten Ostbauten, die sich zwischen den modernen Wohn- und Bürokomplexen einbrachten. Eine herrliche Aussicht und alles wirkte so stimmig und überlegt. Nichts dominierte, sondern harmonierte im Einklang. Zusammengefasst war dies unser ein wöchiger Aufenthalt in Prag. Einer der schönsten, nettesten und überraschendsten Städte, die wir bisher besuchten durften.